Inhalt


Stadt Kalkar – Mobile First

Responsive sind mittlerweile eigentlich alle neuen Internetauftritte aus dem Hause anatom5. Barrierefrei im kommunalen Umfeld auch. Die BITV in Nordrhein-Westfalen lässt gar nichts anderes mehr zu.

Der neue Internetauftritt der Stadt Kalkar am Niederrhein ist aber trotzdem besonders. Gemeinsam mit der Stadt Kalkar (und dem Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein) hat die auf Barrierefreiheit im Internet spezialisierte Agentur anatom5 einen völlig neuen Navigationsansatz gewählt. Radikal setzt die Stadt Kalkar auf das Prinzip "Mobile First". Mobile Endgeräte, wie Tablets und Smartphones machen mittlerweile mehr als die Hälfte der Website Besucher aus. Tendenz steigend. Insofern macht Mobile First durchaus Sinn, wenn das inhaltliche Konzept darauf abgestimmt ist. Trotzdem war das innovative Designkonzept für die städtischen Projektteilnehmer zunächst ein "Schock". Mobile First, dafür gab (und gibt) es im kommunalen Umfeld bisher kaum Beispiele, die man sich zur "Selbstversicherung" hätte ansehen können. Mit Mut und Optimismus haben sich die städtischen Projektteilnehmer daher auf das Konzept eingelassen und leben es seither vorbildlich im Regelbetrieb weiter.

Mobile First und Barrierefreiheit

Für das mobile Menü hat die Agentur auf das kostenpflichtige jQuery Plugin "mmenue" gesetzt. Eine echte Herausforderung, wie sich im Laufe des Entwicklungsprozesses herausstellte. Denn das mobile Menü war von Haus aus nicht auf Tastatursteuerung ausgelegt – eine wichtige Anforderung an barrierefreie Internetseiten. Viele Screenreadertests und eine individuelle Anpassung des Plugins waren notwendig, um dem Anspruch an Barrierefreiheit gerecht zu werden.

Bürgerservices und kurze Wege

Wie so viele Internetauftritte im kommunalen Umfeld muss auch der Onlineservice der Stadt Kalkar eine breite Nutzerschaft berücksichtigen. Mit dem neuen responsiven Auftritt mit Fokus auf mobile Nutzer und der massiv verschlankten Struktur schafft Kalkar den Spagat zwischen touristischen Informationen, Ratsportal, News und Events sowie städtischen Dienstleistungen, wie beispielsweise der Hundeanmeldung. Und auch ein Mängelmelder ist installiert und schafft so kurze Wege für den Bürger. Immerhin 150000 Besucher verzeichnet der städtische Internetauftritt von Kalkar jedes Jahr – und mit dem deutlich modernisierten Angebot werden es zukünftig sicherlich deutlich mehr.

Zurück


Ihr Ansprechpartner

Foto von Jörg Morsbach

Jörg Morsbach
Tel.: 49 | 211 | 420 944 2
E-Mail: info@anatom5.de
XING-Profil