Suche Menü

Accessibility Experten seit 2003 Universal Design & Barriere­freiheit Für Web und Print

Inhalt

Digitale Barrierefreiheit – wir sind Experten

Wie kaum eine andere Agentur in Deutschland steht anatom5 für ausgewiesene Expertise im Bereich Barrierefreiheit (BITV) und Universelles Design. Kunden der Öffentlichen Hand, kommunalnahe Dienstleister sowie Einrichtungen im Kultur-, Umwelt,- und Tourismusbereich erhalten von anatom5 seit Jahren professionelle Unterstützung bei der Umsetzung und Überprüfung der Vorgaben der BITV (Barrierefreie Informationstechnologie Verordnung) und der internationalen Web Content Accessibility Guidelines (WCAG).

Für Kunden auf kommunaler Ebene (Landkreise, Städte, Gemeinden, kulturelle Einrichtungen, etc.), aber auch für Landesministerien und Bundesministerien sind wir ein zuverlässiger Partner auf Basis der BITV und der WCAG sowie des BGG und eines weit reichenden Inklusionsgedanken. Dies bestätigen sechs gewonnene BIENE-Awards. Eine begehrtes Gütesiegel, das die Aktion Mensch gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen für die besten barrierefreien Internetauftritte vergeben hat, nicht nur für Kommunen.

Audits, Beratung und Umsetzung – Barrierefreiheit auf vielen Ebenen:

Testen nach BITV und WCAG

anatom5 ist offizielle Prüfstelle des BITV-Tests von BIK und verfügt zudem mit dem Barriere-Check Pro über ein eigenes Testverfahren, das über die reinen Prüfkriterien der BITV und WCAG deutlich hinausgeht. Sprechen Sie uns an.

Richtlinien Audit BITV / WCAG

Universal Design im Zusammenspiel mit BITV und WCAG

Barrierefreiheit im Web ist eine Grundeinstellung. Für uns ist Barrierefreiheit einfach Universal Design. 6 BIENE-Awards, insgesamt zehn Nominierungen sowie von unabhängigen Experten Top bewertete Seiten in der BIK-Liste 95plus sind kein Zufall: anatom5 engagiert sich schon lange und intensiv für Barrierefreiheit im Internet. Mit dem Barriere-Check Pro verfügt die Düsseldorfer Agentur zudem über ein eigenes Testverfahren. Darüber fungiert der Geschäftsführer von anatom5 selbst als offizielle Prüfstelle des etablierten BITV-Testverfahren von BIK. anatom5 garantiert für Informationsangebote, die entsprechende gesetzliche Vorgaben erfüllen müssen, die Einhaltung der BITV und der WCAG in der jeweils neuesten Fassung.

Barrierefreiheit von BITV 1.0 bis heute

Bereits 2003 haben wir mit dem Barrierekompass ein Online-Magazin für Barrierefreies Internet an den Start gebracht. Ein Projekt, das 2004 mit einer BIENE ausgezeichnet wurde. Ende 2007 haben wir dann in Düsseldorf das erste Symposium für Barrierefreies Webdesign initiiert. Führende Experten der Branche gaben auf der "Best-Of-Accessibility-Symposien" tiefe Einblicke in Best Practice Barrierefreiheit. Mehr als 100 Teilnehmer machten das Symposium Barrierefreie Informationstechnik zu einem vollen Erfolg. Aufbauend auf den Erfahrungen des BOA-Symposiums, das wir insgesamt dreimal durchgeführt haben, sind diverse Workshop-Konzepte und Schulungen mit hohem Praxisbezug entstanden – unter anderem zum Thema barrierefreie PDF. Auch das Handbuch "Barrierefreie PDF aus Word 2007 und Acrobat Pro 9", welches in die exclusive Literatur-Liste von Adobe aufgenommen wurde, ist in diesem Zuge entstanden. Sieh sehen, das Thema Barrierefreiheit ist kein Trend- oder Nischenthema. Es ist die Grundlage unserer Arbeit.

Barrierefreiheit im Printbereich

Barrierefreiheit im digitalen Bereich ist durch die EU-Richtlinie 2102/2016 auf breiter Ebene bereits eingefordert und gesetzlich geregelt. Aber was ist mit Barrierefreiheit im Printbereich? Gerade durch Forderungen nach barrierefreien PDF und Angeboten in leichter Sprache rückt das Thema immer häufiger in den Fokus. Da die BITV sich auf digitale Medien im Web konzentiert, fehlen hier offizielle Richtlinien. Trotzdem gibt es viele Ansatzpunkte Printprodukte vom Grundsatz her barrierefreier zu gestalten. Sei es durch ausreichend Kontrast, eine sinnvolle Basisschriftgröße für den Fließtext, einen erhöhten Zeilenabstand und gut lesbare Fonts (Stichwort: DIN 1450 Norm zur Leserlichkeit von Schrift) oder auch durch die Wahl des richtigen Printmediums, welches auch den Anforderungen von Menschen mit unterschiedlichen Sehbeeinträchtigungen gerecht wird. Konkrete Bezugspunkte findet man zum Beispiel in der DIN 32975 für die „Gestaltung visueller Informationen im öffentlichen Raum zur barrierefreien Nutzung“.

Unsere Leistungen im Printbereich:

  • Konzeption, Design, Layout und Reinzeichnung nach den neuesten Erkenntnissen der Barrierefreiheit für Print-Produkte
  • Beratung und Unterstützung bei der Format- und Druckmedienauswahl, um auch hier bereits Barrieren zu vermeiden
  • Inhaltlich, didaktische Grundkonzeption zur Verbesserung des Leseverständnisses
  • Übersetzung von gelieferten Textmanusskripten in ein einfach verständliche Sprache
  • Entwicklung und Überarbeitung von Texten in leichte Sprache
  • Herstellung Illustrationen für Menschen mit Lern-Leseschwäche
  • Auf Wunsch Lektorat und Korrektorat aller Texte durch externe Partner
  • Umsetzung als barrierefreie PDF-Dokumente
  • Herstellung von verbindlichen Farbproofs zu Abstimmung der Druckfarbe
  • Lieferung der Druckvorlagen oder Beauftragung des Drucks (i.d.R. Online-Druck)

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Wenn Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen haben, oder ein unverbindliches Angebot von uns erhalten möchten, füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen. Wichtig: mit einem Sternchen * markierte Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Persönliche Angaben
Nachricht
Datenschutz

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info(at)anatom5.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.